Alpin Notruf: 140

Die Wintersaison am Unterberg ist letztes Wochenende zu Ende gegangen. Darum möchten wir Euch einen kurzen Überblick über unser Dienst- und Einsatzgeschehen geben.
Von Anfang Jänner bis Anfang März sind wir an insgesamt 54 Schitagen im Dienst gewesen. Knapp 30 mal wurden wir zu Einsätzen gerufen. Dabei haben unsere Aufgaben von Personentransporten mit dem Akja, über kleinere Hilfeleistungen bis hin zu Suchaktionen von Vermissten gereicht. Wir sind froh mitteilen zu können, dass sämtliche Unfälle glimpflich ausgegangen sind. 

Die Ortsstelle Pernitz bedankt sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für ca. 2500 Stunden ehrenamtliche Tätigkeit.
Damit wir diese Aufgaben auch in Zukunft zuverlässig verrichten können benötigen wir Eure Hilfe. Mit nur € 28,- im Jahr könnt Ihr zu Förderern der Bergrettung werden und unsere Arbeit nachhaltig absichern.

„Der Kampf um die rote Laterne“
Als traditioneller Abschluss der Saison hat auch heuer wieder unser Jux-Schirennen stattgefunden. Dabei ist der Spaß im Vordergrund gestanden. Teilnahmeberechtigt sind alle Bergretterinnen und Bergretter sowie deren Angehörige gewesen. Sieger des Rennens war diejenige Person, welche den Parkour nicht als Schnellste bewältigt hat, sondern der Durchschnittszeit am nächsten gekommen ist. Als Hauptpreis gab es die „Rote Laterne“ zu gewinnen.
Ein großes Dankeschön an unsere Organisatoren Erich und Erwin für die tolle Umsetzung der Veranstaltung.

Fotos: © ÖBRD Nö/W